"Ach, ja, die Zeit...'" 2010

Jub Mönster

zweiteiliges Wandbild, Acryl auf Putz, Vorderfront: 3,20 m x 4,90 m kleine Wand: 2,40 m x 2,50 m

Das zweiteilige Wandbild des Künstlers Jub Mönster zeigt auf der kleinen Wand einem Foto-Negativ ähnlich ein altes Waller Motiv: Den ehemaligen Bäcker an der Ecke Grenzstraße mit seinem Fuhrwerk, gezogen von seinem Pferd ‚Jochen’, das zudem an zahlreichen Wochenenden auf der Rennbahn für zusätzliche Einnahmen in die Bäckerkasse sorgte. Die gesamte Vorderfront zeigt als Hauptmotiv eine Aufsicht auf die ehemalige ‚Wilhelmshavenerstraße’. Leicht verfremdet lässt der Künstler das alte Panorama mit den im Krieg zerstörten Kirchen wiederaufleben.

Der Künstler Jub Mönster vereinigt in seiner Arbeit die historischen Motive mit der schulischen Umgebung. Vor das Hauptmotiv hat der Künstler in nahezu fotorealistischer Weise eine junge Betrachterin wie eine Art Folie in Blickrichtung auf das Panorama platziert, das Wandbild betrachtend. Das Mädchen wirft einen tiefen Schatten auf die imaginäre Mauer. Durch die malerisch realistische Ãœberhöhung gelingt es dem Künstler, den Betrachter in seinen Sehgewohnheiten zu irritieren.

Das Wandbild am Schulzentrum an der Grenzstraße wurde in Kooperation mit Schülern und der ProJob gGmbH gestaltet.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück