"Affenskulptur" 2007

Jörg Immendorff

Bronze, 5,2 m x 3,7 m x 2,6 m nicht mehr vorhanden

Die Skulptur des Künstlers Jörg Immendorff auf dem Bahnhofsplatz besteht aus fünf Affenfiguren, die spielerisch und kämpferisch miteinander agieren. Sie bilden in der Gesamtansicht eine geschlossene Form. Das Motiv des Affen verwendete Immendorff in vielfältigen Größen und Formen sowohl in seinem plastischen als auch in seinem malerischen Werk. Der Affe steht als Metapher für Selbstironie, Clownerie und die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft. Weiterhin ist ein Baumstumpf zu sehen, auf dem ein Hut balanciert. Damit verweist Immendorff auf Joseph Beuys, der sein Lehrer war und den er sehr verehrte.

Die Skulptur war eine private Leihgabe und ihre Aufstellung zeitlich begrenzt. Die Skulptur wurde Anfang März 2012 abgebaut.

Zurück