"Berliner Bär" 1955

Ernst Gorsemann

Klinkerkeramik

Am 3. September 1955 wurde die Plastik "Berliner Bär" von dem Bremer Bildhauer Ernst Gorsemann (1886-1960) in den Wallanlagen auf der Höhe des Doventors aufgestellt. Die Plastik aus Klinkerkeramik wurde auf einer Säule errichtet.

Auf der Anhöhe, auf der früher das Altmann-Denkmal stand, wurden 1955 einige Kiefern gepflanzt, die Berlin als Zeichen der Verbundenheit geschenkt hatte. Die Idee, einen "Berliner Winkel" zu schaffen, führte zum Ankauf der Plastik Gorsemanns, die ursprünglich für den Berliner Oberbürgermeister Dr. Sahm gearbeitet worden war. Ein Duplikat der Plastik befindet sich am Wohnhaus von Ernst Gorsemann an der Leher Heerstraße.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück