"Denkmal für Otto von Bismarck" 1910

Adolf von Hildebrand

Bronze, Kalkstein, Guß: Gladenbeck, Berlin Sockelentwurf: Architekt Carl Sattler Stifter: Bremer Senatoren, Kaufleute und Bankiers

Das Denkmal für Otto von Bismarck wurde am 09.07.1910 eingeweiht. Das Reiterstandbild aus Bronze befindet sich auf einem sechs Meter hohen Sockel und ist mit Untersberger Kalkstein ("Salzburger Marmor") verblendet.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Denkmal zum Schutz gegen Bomben an der Nordseite des Domes eingemauert. Am 23.09.1952 Aufstellung am alten Platz neben dem Bremer Dom.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück