"Denkmal für St. Ansgar" 1865

Carl Steinhäuser

Marmor, Sandstein Stifter: Künstlerverein nicht mehr vorhanden

Das Denkmal für den heiligen Ansgar wurde am 03.02.1865 eingeweiht. Die Marmorgruppe befand sich auf einem Sockel aus Obernkirchener Sandstein. Der heilige Ansgar, in der Linken einen Bischofsstab, nimmt mit der Rechten einem vor ihm knienden nackten Knaben das Joch ab.

Inschr.: Sanctus Ansgarius. Pugil fortis in acie gentes Deo sanctificans in viam coelicam duxit. Ex hymno antiquo. (Der starke Streiter, der in der Schlacht die Heiden zu Gott führt, hat sie auf den Weg zum Himmel gebracht. Aus einem alten Hymnus.)

Das Denkmal wurde am 01.09.1944 durch den einstürzenden Turm der Ansgari-Kirche zerstört.

Zurück