"FleetFlicken - Unterm Pflaster liegt das Land" 2008

Gertrud Schleising

Ziegelsteinmosaike, 17-teilig, unterschiedliche Größe 17 Standorte Weg zur Grundschule am Borgfelder Saatland: 1. Bank vor der Schule rechts 2. Bank vor der Schule links 3. vor Kindergarten 4. vor Spielplatz / Kindergarten 5. vor der Turnhalle

17 FleetFlicken auf dem Fußweg von der Schule am Borgfelder Saatland in den alten Ortskern Borgfelds verweisen auf die parallelen Grenzgräben, mit denen entsprechend der Vermessungskarte von 1830 das Auenland (heutiges Borgfeld West) in langen, zur Wümme ausgerichteten Landstreifen aufgeteilt war. Die Grenzgräben mit einer Ausrichtung von 39° östlich zu Nord parzellierten und entwässerten das Land. Diese 'Geschwornen Stücke' wurden von Borgfelder Bürgern, die die Feldaufsicht innehatten, während ihrer Amtszeit bewirtschaftet. Die braunen Ziegel der FleetFlicken bilden die alten Vermessungslinien bzw. Grabengrenzen ab. Die gelben und grünen Ziegel erinnern an Wiesen und Felder.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück