"Gänge - Gassen - Passagen - Treppen" 1992

Ute Ihlenfeldt

"Verbindungsstück" Draht, Papier, Sperrholz, Styropor, verleimt und mit Acryl bemalt, 4 m x Ø 1 m Die Installation von Ute Ihlenfeld schien wie ein Doppelstempel die Häuserwände zusammenzuhalten und gleichzeitig auseinander zu stemmen. Das Kunstwerk b

Im Rahmen des Projektes "Gänge - Gassen - Passagen - Treppen" nahmen fünf KünstlerInnen an einem Kunstsymposium teil. Sie thematisierten die Funktion und Historie von Wegeführungen am inneren Rand der alten Stadtgrenzen und präsentierten ihre Installationen an verschiedenen Orten in Bremen - Mitte: Am Wall, Ostertorswallstraße, Altenwall, Marterburg, Kuhgang, Glockenweg, Am Hurrelberg.

Beteiligt waren: Rolf Bier, Georg Dietzler, Ute Ihlenfeld, Hannes Forster, Daniel Tschannen

Kurator des Projektes: Jürgen Göpfrich

Literatur

Gänge - Fünf Installationen von fünf Künstlern

Author: Rainer B. Schossig
Text: Text der Eröffnungsrede
Jahr: 1992

Zurück