"gesICHter - Ein Beitrag zur Ästhetik der Identität" 2008

Michael Weisser

Fotografie, 850-teilig, 5 m x 5 m

In den Jahren 2006/2007 haben rund 1000 Menschen in Bremen am Werk "Gesichter der Stadt" in verschiedenen Aktions- und Ausstellungsorten teilgenommen. Michael Weisser fotografierte alle Teilnehmer. Es wurden die gleichen Fragen nach ihren aktuellen Vorlieben, ihren Wünschen, ihren Stärken und Schwächen sowie nach ihren Lebensperspektiven gestellt. Im Verlauf der Gespräche entstand eine Fülle von spontanen, aber auch inszenierten Portraitfotos von denen der Künstler pro Teilnehmer ein Bild ausgewählt hat.

850 dieser Portraits sind im Lesegarten der Zentrale der Stadtbibliothek Bremen zu einem großen Bildfeld zusammengefasst. Die Portraits haben den gleichen Bildhintergrund, die gleiche Ausleuchtung ohne Licht- und Schattenbetonung, die Menschen blicken direkt in die Kamera. Durch diese formale Vereintheitlichung ensteht bei aller sozialen, kulturellen, religiösen und physiognomischen Vielfalt der Eindruck von Ähnlichkeit. Es entsteht ein Wechselspiel von Allgemeinem und Besonderem, von Vielfalt und Einheit, von Masse und Individuum.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück