"Hirt mit Schweinen" 1974

Peter Lehmann

Bronze

Zu den beliebtesten Kunstwerken Bremens gehört die 1974 aufgestellte "Schweinegruppe" von dem Bildhauer Peter Lehmann (1921-1995) – ein beliebter Treffpunkt und das Wahrzeichen der Sögestraße. Die Bronzeplastik "Hirt mit Schweinen" - eine kleine Herde mit ihrem Hirten und dem Hirtenhund - befindet sich an der Ecke Knochenhauerstraße / Schüsselkorb. Ihre Volkstümlichkeit verdankt die Plastik nicht nur dem historischen Thema (im Mittelalter wurden die Schweine durch die "Saustraße", die heutige Sögestraße, vom Herdentor zum Markt getrieben) und ihrer ansprechenden Gestaltung, sondern auch ihrer "Benutzerfreundlichkeit": Nicht nur die Kinder reiten mit Vorliebe auf den rundlichen Tieren, sondern auch Jugendliche und Erwachsene betrachten die Skulpturen als willkommene "Sitzgruppe", von der aus man das lebhafte Straßengeschehen beobachten kann. Die Gewohnheit, sich "bei den Schweinen" zu verabreden, ist nicht mehr aus dem Bremer Sprachgebrauch weg zu denken.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück