"Hygieia" 1950

Hans Laubner

Stein

In den 1950er und 1960er Jahren entstanden Kunstwerke für öffentliche Gebäude, um die eintönige Wirkung der Betonfassaden durch Plastiken, Wandgestaltungen und –bemalungen aufzulockern. Der Bremer Bildhauer Hans Laubner (1884-1968) schuf die Plastik "Hygieia". Die Figur aus der griechischen Mythologie ist die griechische Göttin der Gesundheit. Sie speist die Schlange ihres Vaters Äskulap aus einer flachen Schale. Die Stein-Skulptur befindet sich auf dem Gelände des Bezirksgesundheitsamtes am Aumunder Heerweg in Bremen-Vegesack.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück