"Idylle und Gewalt" 1981

Rolf Thiele

10 m x 55 m

Motive dieses Kontrastpaares hat der Künstler Rolf Thiele als Wandbild collagenartig auf den Bunker in Bremen - Neustadt gesetzt. Der Betrachter sieht die Blutlache eines getöteten Menschen, gefährdete türkische und deutsche Kinder und daneben idyllische Szenen, wie Menschen, die auf einem Feld sitzen, Bäume, Blumen. Den Infanteristen mit Maschinenpistole und den Panzer hat der Künstler aufgrund heftiger Kritik der Anwohner in einer späteren Malaktion umgestaltet. In den Diskussionen ging es um die Frage, ob solche großformatigen Gewaltsymbole, wenn man sie ständig vor Augen hat, auszuhalten sind. In der Manier des Verpackungskünstlers Christo malte der Künstler Verpackungen über die Motive, die jedoch ihre Form darunter erkennen lassen.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück