"Jüngling und Schicksalsgöttin" 1933

Constantin Dausch

Marmor Stifter: Carl Friedrich Albrecht, Bremer Kaufmann

Die Marmorgruppe auf rundem Marmorsockel ist im Jahre 1878 entstanden. Sie war ursprünglich im Park des Landgutes Schloß Mühlental aufgestellt, dem Besitz des Baron Knoop aus St. Magnus. Die Skulpturengruppe wurde am 18.06.1933 in den Bürgerpark östlich des Hollersees versetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieges wurde sie in den Garten der Meierei im Bürgerpark aufgestellt.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück