"Klangbogen" 1993

Rolf Julius

Klangkomposition

Der "Klangbogen" von Rolf Julius ist eine akustische Wegeführung, die den Fußgänger vom Nordausgang des Bahnhofes zum Kongresszentrumn Bremen begleitet. Die Komposition besteht aus zwei Teilen. Die Klänge des einen Teils mit den höheren Frequenzen strahlen über Lautsprecher ab, die in den Lichtstelen entlang des Fußweges angebracht sind. Der andere Teil des akustischen Kunstwerkes mit den tieferen Frequenzen ist wie ein unterirdischer Bach zu hören. Die Klänge kommen aus Lautsprechern unterhalb kleiner Eisenroste, die ca. alle 15 Meter im Plattenweg eingelegt sind.

Die Klangarbeit von Rolf Julius ist der erste Preis eines künstlerischen Wettbewerbes, der im Zusammenhang mit dem Umbau des Platzbereiches, der sog. Bürgerweide, zwischen Bahnhof und Kongresszentrum international ausgelobt wurde. Die Aufgabe war, ein Kunstwerk zu entwickeln, das den vielfach genutzten Platz ästhetisch auszeichnet, ohne selbst viel Raum zu beanspruchen.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück