"Lichthaus" August 1992 - September 1992

Cordula von Heymann

"Schöne Aussicht" Installation, 6-teilig: Teil 1-4: je 12 cm x 20 cm x 28 cm, in 4 Fensteröffnungen (Norden, Süden, Osten, Westen) montiert; Pappkartons, Ferngläser, Stempel, Postkarten Teil 5: 4,5 cm x 6 cm, Bodenmarkierung, Papier, Tusche, Stempel,

Im Rahmen des Projektes "Lichthaus" setzten sich 21 KünstlerInnen aus Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Italien vier Wochen lang mit dem seit neun Jahren leerstehenden "Lichthaus" in der Straße "Use Akschen" in Bremen - Gröpelingen auseinander. Die dabei entstandenen Werke und Installationen thematisierten u.a. die Einbettung des Lichthauses in das industrielle und urbane Umfeld des AG Weser-Geländes.

Beteiligt waren: Nina Beckmann, Jens Blanke, Nicholas Bodde, Michel Collet, Sylvia Dierks, Hermann Flint, Claus Hammer, Cordula von Heymann, Peter Kallfels, Bob Lens, Achim Locke, Jörg Michaelis, Dirk Mühlenstedt, Rumen Rachev, Lucilla Ragni, Mo Raudies, Udo Reichwald, Susanne Schossig, Reinhold Schwietz, Valentine Verhaeghe, Bernhard Wimmer

Literatur

Lichthaus. Künstlersymposium im alten Arbeiteramt der AG Weser Bremen

Herausgeber: Bremer Atelierhaus Verein, mit Unterstützung des Senators für Kultur und Ausländerintegration, Bremen 1992 (Hg.)
Text: Mit Unterstützung des Senators für Kultur und Ausländerintegration und des Senators für Umweltschutz und Stadtentwicklung, Bremen 1992
Jahr: 1992

Zurück