"Mann mit Maske" 1987

Giuliano Vangi

Bronzefigur, lebensgroß

Die männliche Bronzefigur verdeckt mit einer lachenden Maske ihr trauriges Gesicht. Der Künstler thematisiert das Rollenspiel des Menschen und die Rollenverwandlungen der Schauspieler. Giuliano Vangi ist seit Beginn seines künstlerischen Schaffens der Figur des Menschen verpflichtet. Man spürt seine barocke Lust am Modellieren und die gleichzeitige Suche nach einer zeitgerechten Auffassung der menschlichen Figur.

Die Skulptur wurde 1987 vor dem Großen Haus des Bremer Theaters auf dem Goetheplatz aufgestellt. 2003 wurde sie vor das Kleine Haus des Bremer Theaters, dem damals sogenannten Schauspielhaus, versetzt. 2013 kam sie an ihren ursprünglichen Standort auf dem Goetheplatz zurück.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück