"Mann und Frau" 1992

Christa Baumgärtel

Eisenguss, ca. 1,7 m; Sockel: Beton, Pflastermaterial

Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeiten von Christa Baumgärtel ist die Figur. Diese hat sie bei "Mann und Frau" soweit auf ihre Grundform reduziert und abstrahiert, dass sie zu allgemeingültigen Zeichen für die beiden Geschlechter werden. Die Figuren wirken auch aufgrund des Eisenmaterials wie archaische Symbole.

Ursprünglich standen die Skulpturen auf dem Rathausplatz in Bremen - Hemelingen.(Abb.3) Im Rahmen der Verrückung von Kunstwerken "Moving the City" 2003 wurden sie in den Wallanlagen aufgestellt.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück