"Niemitz-Brunnen" 1878

Heinrich Müller

Sandstein, Marmor Stifter: Johann Friedrich Niemitz

Das Tempelchen aus Obernkirchener Sandstein wurde 1878 errichtet. An den Seiten des Innenraumes sind je eine Sitzbank aus Sandstein angebracht. An der Rückwand befindet sich ein Wasserspeier in Form eines Löwenkopfes, darüber die Initiale Niemitz. Die Kassettendecke ist aus Stuck und der Fußboden aus Marmor.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück