"Olympia-Stadion Bremen" 1979

Künstlergruppe Hohenesch

Freilufterlebnisraum, Sitzelemente, Balkenwippe, Klettertor, Bodenmarkung, Banden, Feuerstelle, Beton, Holz, Naturstein, 25 m x 100 m nur noch zum Teil vorhanden

Die Arbeit der Künstlergruppe "Hohenesch" mit Rainer Behnisch und Heiner Auf dem Garten entstand im Außenbereich der Universität Bremen, nordöstlich zwischen Sportturm und Schwimmhalle. Beabsichtigt war Erscheinungsformen des Sportbetriebs durch Verzerrung, Persiflieren und Umfunktionieren als Fragwürdig hinzustellen.

Auf dem zu Hügeln aufgetürmten Bauaushub vom Schwimmbad entstand eine verkehrte Stadionwelt. Statt passiv auf einer Tribüne Sportveranstaltungen zu konsumieren, konnten Besucher im Zentrum der Spielfläche grillen, auf dem Rasen spielen, in einem mit Schwebesitzen gefüllten dreieckigen Fußballtor ruhen, klettern und die nur angedeuteten Reklamebanden kreativ bemalen. Eine überdimensionale Balkenwippe rundete das Vergnügen ab.

Zurück