"o.T." 1992

Veronika Maier

Pflanzen, Beton, ca. 3000 m²

Die Bremer Bildhauerin Veronika Maier gewann 1991 den Wettbewerb zur Gestaltung des Cato-Bontjes-van-Beek- Platzes in Bremen - Obervieland. Ziel dieses Wettbewerbes war, die Aufenthaltsqualität des Platzes zu verbessern und gleichzeitig an Cato Bontjes van Beek zu erinnern. Die junge Frau aus Fischerhude, einem Dorf in der Nähe von Bremen, engagierte sich während des Zweiten Weltkriegs im Widerstand. Sie wurde am 05.08.1943 in Berlin - Plötzensee von den Nazis hingerichtet.

Veronika Maier entschied sich bei der Gestaltung des Platzes für ein Ensemble aus Grünbepflanzung mit Rasen, verschiedenen Bäumen und mehrfarbigen Blütenpflanzen: Der südöstliche Teil des Platzes ist kreisförmig mit Linden bepflanzt, im Norden und im Westen wird er durch säulenförmige Hainbuchen begrenzt. Die Form des Kreises wird in einer spiralenförmigen Bodenmodellierung wiederholt, die sich ca. 1 m in die Tiefe bewegt. Am Boden der Spirale befindet sich eine im Durchmesser ca. 4 m große Betonscheibe, die von eingepflanzten Weidenruten getragen wird. Die Betonscheibe drückt schwer auf die zarten Pflanzen Diese werden sie irgendwann jedoch kippen. So gelingt es der Künstlerin, die Idee des Widerstandes zu versinnbildlichen.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück