"Pegasos" 1993

Ingo Ahmels

Konzertflügel auf Edelstahl-Rohr, Höhe ca. 5 m nicht mehr vorhanden

Die Installation vor dem Bürgertreff Weserterrassen besteht aus einem Konzertflügel auf einem Edelstahlrohr, einer Sitzgruppe und einer Klangkomposition. Der Titel der Arbeit verweist auf Pegasos, das geflügelte Pferd der griechischen Mythologie. Nach der Sage hat das Tier die den Musen geweihte Roßquelle am Helikon aus dem Boden gestampft. Seit der deutschen Klassik ist Pegasos auch als "Dichterroß" bekannt.

Aus dem Konzertflügel erklingt von 6.30 Uhr bis 13 Uhr die halbstündige Piano-Fassung des Stückes "NYX" (Nacht), die der Künstler eigens für die Skulptur komponiert und auf einer CD eingespielt hat.

Auf dem Kopf, als Auge des Pegasos, ist eine Videokamera auf den Osterdeich gerichtet, die den vorbeirauschenden Straßenverkehr auf drei Monitore innerhalb des Bürgerhauses Weserterrassen überträgt. Ãœber einen Falschfarben-Prozessor wird das reale Außenbild farblich je nach seinen Lichtverhältnissen verwandelt und mutiert. Bei Dunkelheit zeigen sich die Scheinwerfer und Rücklichter der Autos als weiße und rote Fäden. Dabei werden die Monitorbilder wie ein Stummfilm wahrgenommen.

Zurück