"Pferdebrunnen IV" 1977

unbekannt

Bronze, Messing, Kupfer

Die Gestalt des Brunnens basiert auf einem Entwurf von Gerhard Lange aus dem Jahre 1898. Seine insgesamt sechs Entwürfe der Tränkebrunnen wurden über die beiden Weltkriege zerstört. Der Tierschutzverein hatte im Jahre 1900 die dreischaligen Tränken (unten für Hunde, in der Mitte für Pferde, oben für Vögel) aufstellen lassen.

Der Tränkebrunnen wurde im Jahre 2006 von der Waller Heerstraße auf den Waller Dorfplatz an der Stiftstraße, Ecke Achternbergstraße im Stadtteil Bremen-Walle versetzt. (Vergleiche auch Tränkebrunnen von 1960.)

Zurück