"Relief" 1965

Bernhard Heiliger

Aluminiumguß

Besonders charakteristisch für die baubezogene Kunst der 1960er ist der Fassadenschmuck des 1965 fertig gestellten Hauses der Bürgerschaft am Markt, das nach den Plänen des Architekten W. Luckhardt gebaut wurde. Die 15 Reliefplatten des Bildhauers Bernhard Heiliger (1915-1995) ordnen sich einerseits der Fassadengliederung unter, indem sie den jeweils unteren Abschluss der hohen Fensterbänder bilden. Andererseits setzen sie jedoch einen sehr eigenständigen Akzent: Gegenüber den streng konstruktiven Formen und den betont glatten Oberflächen aus Glas, Stahl und Beton wirken die aufgebrochenen, gewellten, durchlöcherten, an den Rändern eingeschnittenen Reliefplatten wie organische Gebilde.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück