"Tivoli-Hochhaus - Künstlerische Gestaltung Innenräume" 1991 / 1992

Ulrich Precht

1. OG: "Guten Tag, Auf Wiedersehen" (s.Abb.), 2 Tafelbilder, je 0,9 m x 1,4 m 15. OG: "Ozeanflieger", 3 Tafelbilder, je 0,5 m x 0,5 m 15. OG: "Flugroute der Bremen", Druckstock, Farbe, 0,55 m x 1,5 m

Im 1. Obergeschoss begrüßen und verabschieden zwei Herren in Anzügen und Hüten, die an die Mode der 50er Jahre erinnern, die Besucher des Hauses. Die Farbgebung Schwarz-Rot-Gold verweist auf die staatliche Verwaltungsfunktion des Gebäudes.

Im 15. Stockwerk des Hauses erinnert der Künstler mit drei Portraits an die Piloten der ersten Atlantiküberquerung in Ost-West-Richtung. Am 12.4.1928 starteten die beiden Deutschen Hermann Köhl als Flugkapitän und Günther Freiherr von Hünefeld als Navigator sowie der irische Kopilot James C. Fitzmaurice mit ihrer Junkersmaschine W-33 'Bremen' vom Flughafen Baldonell bei Dublin zu ihrem Atlantikflug. Sie landeten nach 36 Stunden am 13. April 1928 um 18.00 Uhr auf der Insel Greenly Island in Neufundland. Der Druckstock ebenfalls im 15. Obergeschoss zeigt die Flugroute des ersten Atlantikfluges.

Die Arbeiten entstanden im Rahmen des Projektes "Künstlerische Gestaltung Tivoli-Hochhaus". Sechs KünstlerInnen setzten sich mit den Räumlickeiten des sog. Tivoli-Hochhauses in Bremen - Mitte auseinander.

Beteiligt waren: Susanne Bollenhagen, Ulrike Bulla, Manfred Hinken, Renate Kirchheim, Monika Ratering, Ulrich Precht

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück