"Tränkebrunnen" 1960

unbekannt

Gußeisen

Dieser Tränkebrunnen ist der einzige von sechs Exemplaren, der, wenn auch sehr stark zerstört, über beide Weltkriege hinaus erhalten geblieben ist. Der Tierschutzverein hatte im Jahre 1900 die dreischaligen Tränken (unten für Hunde, in der Mitte für Pferde, oben für Vögel) am Ostertorsteinweg / Ecke Contrescarpe aufstellen lassen. Auf Wunsch des Bürgervereins Ostertor wurde der Ostertorbrunnen im Jahre 1960 repariert und neu aufgestellt. Inzwischen stehen weitere Abgüsse an der Sögestraße / Obernstraße (1974), am Wartburgplatz (1975), an der Waller Heerstraße / Ecke Waller Straße (1977) und Am Neuen Markt (1978).

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück