"Universität Bremen - Künstlerische Gestaltung Innenräume" 2002

Norbert Bauer

"Thirteen Images" Acryl auf Holz, 13-teilig, unterschiedliche Formate

Der Bremer Künstler Norbert Bauer gestaltete zeitlich begrenzt das Treppenhaus des Gebäudes GEO (Geowissenschaften) der Universität Bremen, Klagenfurter Straße 2. Thirteen Images nennt der Künstler seine Reihe von dreizehn kleinformatigen, gemalten Bildern, deren Titel die quantitative Seite der Serie benennt. Anders als der deutsche Begriff `Bild` verweist der englische Begriff `Image` über die reine Abbildung hinaus auf ein Vorstellungsbild, ein Klischee, auf eine Wiedererkennbarkeit. Norbert Bauers Malerei geht von fotografischen Vorlagen des aktuellen Zeitgeschehens und gesellschaftlichen Lebens aus, die er Illustrierten oder Zeitungen entnimmt. Er beschränkt sich zumeist auf einen Ausschnitt des Bildes, den er nach formalen, für ihn spannungsreichen Beziehungen der Bildelemente auswählt. Dieser Ausschnitt wird kopiert, durch eine Pause in Farbflächen aufgeteilt, vergrößert, wiederum durch eine Pause auf den Bildträger übertragen und schließlich so gemalt, dass keine Pinselspuren erkennbar sind. Norbert Bauer geht mit seinem Blick nah heran an das Detail und bleibt doch in scheinbar objektiver Distanz. Norbert Bauer malt Bilder von Bildern. Es geht ihm nicht um die Idee einer Wirklichkeit außerhalb des Bildes, sondern um die nicht anders als in und durch Bilder zu erfahrene Realität.

Zurück