"Vase" 1856

Carl Steinhäuser

Marmor, Sandstein Stifter: Bremer Bürger

Die Prunkvase aus Marmor wurde am 30.08.1856 in den Wallanlagen, Herdentor eingeweiht. Sie befindet sich auf einem gelben Sandsteinsockel mit getrepptem Unterbau. Der umlaufende Fries in Hochrelief zeigt Szenen aus dem "Klosterochsenzug", einem bremischen Brauch. Der Klosterochsenzug fand jährlich während des Freimarktes statt. Einige fette Ochsen wurden zugunsten des Krankenhauses im Johannis-Kloster verlost. Der letzte Umzug war 1871, die letzte Verlosung 1896.

Signatur: C. Steinhäuser Bremanus inven. Berolini 1833. Sculps. Romae 1855.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück