"o.T." 2019

Candan Öztürk

Wandgestaltung: Fußgänger- und Fahrradunterführungen an der Autobahnzuführung A27 / Oberneuland Vahr

Der Künstler Candan Öztürk hat vier Fußgänger- und Fahrradunterführungen an der Autobahnzuführung A27 / Oberneuland Vahr mit verschiedenen Wandbildern gestaltet, die in abstrahierender, comic-artiger, reduzierten Bildsprache thematisch Bezug auf Freizeitaktivitäten und Landschaften nehmen.

Die vier Tunnel werden durch das sich wiederholende Motiv der abstrahierten roten Blumen an den Ein- und Ausfahrtswänden aller Tunnel einheitlich gefasst und als Durchgangsweg rhythmisiert. Gerade wenn man mit dem Fahrrad die Tunnel durchquert, wird der Eindruck des Vorbeirauschens an einer Landschaft erzeugt. Dies trifft auch auf die vier Landschaften auf den mittleren Tunnelwänden zu, in denen jeweils ebenfalls bestimmte figurative Elemente wiederholt werden. Hier jedoch unterscheiden sich die vier Wände thematisch und bieten damit visuelle Abwechslung und eine charakteristische Verortung für die PassantInnen. Die vier verschiedenen Wandbilder unterliegen jedoch der gleichen abstrahierenden, comic-artigen, reduzierten Bildsprache wie die Blumenfolgen auf den Seitenwänden.

Alle Bilder erinnern auch an die Grafik früher Computerspiele und legen damit erneut eine Bewegung durch diese betont flachen Landschaften nahe. Je nach Thema entstehen für BetrachterInnen neue Bezüge. Während zum Beispiel die Seelandschaft mit Windrädern deutlich Lokalkolorit aufweist, ruft die kakteenbestandene Wüstenlandschaft ganz andere Assoziationen hervor. Mit ihrer Weite und ihrem Klima konterkariert sie die unmittelbare Umgebung der Tunnel. Die eher ruhigen und naturnahen Landschaften stehen in diesem Zusammenhang in fast ironischem Kontrast zu der darüber hinwegführenden Autobahn und die Betonumgebung. Humor ist ein zentrales Element der Wandgestaltung, die auf positive Weise Lust macht, sich durch die vier Tunnel zu bewegen.

Location

OpenStreetMap Apple Google

Zurück