"up and down (hoch und runter)" 2018

Edeltraut Rath

Wandmalerei

Die Bremer Künstlerin Edeltraut Rath entwickelte und realisierte die Gestaltung des Gebäudedurchgangs in der Nachtigalstraße mit einer abstrakten Wandarbeit, die den Titel „up and down“ trägt. Der Durchgang verbindet die Nachtigal- mit der Nordstraße, es geht um Wege, Lebensabschnitte, die man tagtäglich in seinem Leben zurücklegt. Diese Wege verlaufen nicht immer gradlinig, es gibt ups and downs. Dieses Auf und Ab visualisiert die Künstlerin symbolisch durch aufsteigende und abfallende Farbdiagonalen. Durch die Großzügigkeit der Gestaltung mit einer prägnanten, sich wiederholenden Form und einer leuchtenden Farbigkeit verleiht sie dem Tunnel ein unverwechselbares Gesicht.

Die Gestaltung des Gebäudedurchgangs ist das Ergebnis eines künstlerischen Wettbewerbes, den der Senator für Kultur im Zusammenhang mit den vom Bremer Senat im Herbst 2017 beschlossenen "Handlungsmaßnahmen für eine saubere und sichere Stadt" ausgeschrieben hat.

Standort

OpenStreetMap Apple Google

Zurück